Primary Content: Home

Drei Einsteigermodelle für Nähmaschinen-Anfänger

DIY – Do-It-Yourself – erfreut sich wachsender Beliebtheit. Möchte man beginnen seine Kleidung selbst anzufertigen und sich eine Nähmaschine anschaffen, verliert man sehr bei dieser Fülle an unterschiedlichen Modellen sehr leicht den Überblick. Einige Nähmaschinen im Vergleichs-Test (Website aurufen) zeigten erhebliche Unterschiede in der Verarbeitungsqualität und der Programmauswahl.

In immer mehr Städten kann man so genannte Näh-Cafés finden. Hier kann man nicht nur in Gesellschaft nähen, nebenbei einen Kaffee schlürfen und Stoffe kaufen, sondern auch unter Aufsicht, die bei Bedarf helfen kann, erste Projekte in Angriff nehmen. So kann ein jeder erst einmal schauen, ob das Nähen wirklich etwas ist, das Freude bereitet.

Für die Anschaffung einer eigenen Nähmaschine ist es wichtig, dass sie über die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten verfügen. Dabei sind schöne Zierstiche nicht unbedingt notwendig. Zickzack- und Gradstich reichen aus. Wichtiger sind die Möglichkeit zur Regulierung der Fadenspannung, ein guter Kundenservice und eine Auswahl an Ersatzteilen bei Bedarf.

naehmaschine-getestete-modelle

Die beliebteste Nähmaschine

Zu Beginn ist meist eine preisgünstige Nähmaschine zu empfehlen. Besonders beliebt ist die W6 N 3300 (Computernähmaschine). Sie ist das beliebteste Modell der unteren Preisklasse und hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Nähmaschinen sind gut verarbeitet und bieten den Nutzern eine Garantie von 10 Jahren. Sicher, das Angebot der Nutzstiche ist übersichtlich. Doch kann sich das Ergebnis sehen lassen. Die Nähgeschwindigkeit kann ebenso reguliert werden wie die Fadenspannung.

Leise und gut verarbeitet

Ein besonders leises Modell ist die W6 N 1615 (Testbericht anzeigen). Sie ist so leise, dass Baby nebenbei schlafen kann und bringt noch dazu eine Vielzahl an Zierstichen und Einstellungsmöglichkeiten mit. Käufer lobten das schöne Stichbild und den Vorteil zweier Spulenhalter, die bei Bedarf, wie etwa dem Transport, eingeklappt werden können. Die beiden Spulenhalter bieten dem Nutzer die Möglichkeit mit der Zwillingsnadel arbeiten zu können. Kritikpunkte sind hierbei nur das vergleichsweise geringe Gewicht (mit nur 7 kg verrutscht die Nähmaschine leichter) und die Beleuchtung, die zum einen so angebracht ist, dass der Nähfuss im Schatten ist und zum anderen nicht separat angeschaltet werden kann.

Singer – der Klassiker unter den Nähmaschinen

Als drittes sei hier die Singer 2250 (Hersteller-Website) vorgestellt. Sie ist nach den erwähnten Modellen, das beliebteste Modell des Preissegments. Sie bringt neben dem umfangreichen Zubehör auch die von Singer erwartete Verarbeitungsqualität und entsprechenden Kundenservice mit sich. Die Reduzierung der Zierstichauswahl ist bei den meisten Käufern eher positiv bewertet, macht doch die Vielzahl an Programmen die Nähmaschine störungsanfällig. Das Stichbild ist sauber und klar. Ebenso wird hervorgehoben, dass die Nähmaschine sehr leise arbeitet. Als negativ wird lediglich das Fehlen der Einfädelautomatik angeführt.

Airfryer XL Heißluft Fritteuse im Praxis-Testbericht

Was ist das? Das Ding sieht irgendwie aus wie eine edle, neue Kaffeemaschine. Aber eigentlich ist es eine Fritteuse: die Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluft . Billig sind übrigens die Heißluftgeräte nicht. Sie bieten eine andere Technologie, aber das Produkt von Philips sieht nun mal sehr elegant aus. Aber hält die Fritteuse im Test auch, was sie verspricht? Stil und Klasse und leckeres Essen? Hier im Test gibt es die beliebtesten 5 Fritteusen.

Design & Aussehen der Fritteuse

heissluft-fritteuseEinfach geil! Der absolute Hammer, an edlem Design. Die will man haben, egal was sie wirklich kann. Die Fritteuse in schwarz sieht so edel aus mit einem Touch Screen als Control Panel, dass man begeistert ist, von der Bedienbarkeit, ohne zu wissen, wie es geht. Die Heißluft in weißer Farbe sieht dagegen aus wie ein zu groß gewordener Eierkocher. Schlichtweg langweilig und ohne Klasse.

Mittendrin kann man das Ding aufklappen. Wer schon was vorbereitet hat, dem erwartet China Grill und Pommesbude, je nachdem, was man essen will. Goldene Pommesbude und der schwarze Airfryer von Philips – ja das ist Edel.

Hersteller-Infos

  • Für gesundes und vielfältiges Frittieren
  • Köstliche, vielfältig-frittierte Gerichte mit bis zu 80% weniger Fett (verglichen mit selbstgemachten Pommes frites aus einer traditionellen Philips Fritteuse)
  • Schnellerer Kochgeschwindigkeit dank innovativer Heißluft-Technologie
  • Weniger Geruchsentwicklung und schnellere Reinigung im Vergleich zu einer herkömmlichen Fritteuse
  • Sowohl der Frittierkorb als auch das passende Zubehör sind spülmaschinengeeignet
  • Weitere Infos: http://fritteusencheck.de/philips-hd9240-90-avance-airfryer-xl-test/

Die Vorteile

Hier wird mal wieder anders gekocht. Das will erst einmal gelernt sein. Ein Rezeptbuch soll helfen, wie man die Speisen, aber auch Pommes richtig und schonend zubereitet, damit es mal zu einem ganz anderen Geschmackserlebnis kommt.

Die Temperatur lässt sich von 60 Grad bis 180 Grad stufenlos per Touch Screen einprogrammieren.

Ein Timer erlaubt die Zeiten fürs fertige Essen vorzugeben.

Sogar Aufbackbrötchen schafft die Philips RapidAir im Nu. Bei 180 Grad sind vier Brötchen in fünf Minuten fertig. Wenn dann noch Hunger für eine weitere Runde Brötchen da ist, schafft es das Gerät es dann meist in nur vier Monaten, weil noch Resthitze im Gerät vorhanden ist.

Sogar Nackensteaks, Bratwurst und Frikadelle schafft das Gerät. Es bereitet auch laut erfahrenen Anwendern Speisen besser zu als Mikrowellen.

Die Nachteile

Auch wenn man mithilfe eines Timers den Start programmieren kann, sind durchaus Brände und verrauchte Wohnungen aufgrund von falscher Anwendung seit der Timerfunktionen von Kochherden und Backöfen bekannt.

Wer zu Hause einen Heißluftherd oder eine Mikrowelle mit Heißluftfunktion hat, der benötigt keinen Airfryer .

Bosch Rotak 43 Rasenmäher

Gärtner und Hobbygärtner, die auf der Suche nach dem optimalen Rasenmäher für wirklich nahezu jede Gelegenheit sind, sollten sich unbedingt die Zeit nehmen, um den Bosch Rotak 43 genau zu beachten und zu testen. Dabei konnte dieses Modell schon so manchen Test besteht und hat auch mit seinen 1.700 Watt eine optimale Leistung, um in sehr kritischen einschlägigen Tests positiv abschneiden zu können.

Wer sich also für dieses Modell oder ganz allgemein für einen der besten Rasenmäher interessiert, der auch professionell genutzt werden kann, sollte den einen oder anderen Testbericht genau lesen. Hier erfahren künftige Nutzer nämlich so fast alles über die Funktion, die zahlreichen Vorteile, die Ausstattung und die qualitativen Highlights, die der moderne Rasenmäher zu bieten hat.

Perfekter Rasenschnitt auch für die gewerbliche Nutzung

rotak-43-rasenmaeherGrundsätzlich besitzt der hochwertige Rasenmäher von Bosch dabei alle nur erdenklichen Voraussetzungen für einen perfekten Schnitt und für die gewerbliche Nutzung. Somit können hier sogar anspruchsvolle private Kunden zufriedengestellt werden, die ihren Rasen durch einen Gartenbaubetrieb pflegen lassen oder die auf einen Hausmeisterservice zurückgreifen, der dann auch die Garten- und Rasenpflege übernimmt.

Dabei überzeugt das Modell in erster Linie durch eine sehr hohe Schnittleistung, eine perfekte Qualität und einen hervorragend kalkulierten Preis, der keine Wünsche offen lässt. Natürlich spricht auch das Design für diesen Rasenmäher, denn er besteht aus Kunststoff und Metall, so dass er nach der Arbeit problemlos gereinigt werden kann. Weiteres über den Rotak 43 von Bosch gibt es hier im Test: http://www.besterasenmaeher.de/bosch-rotak-43-test/

Der passende Rasenmäher für jede Rasenfläche

Dabei ist der Rasenmäher von Bosch das ideale Modell für den Schnitt auf jeder Rasenfläche und kann für große und kleine Flächen gleichermaßen genutzt werden. Der Powerdrive Motor von 1.700 Watt erlaubt dabei in kürzester Zeit einen sehr akuraten Schnitt. Selbstverständlich wird die Arbeit dabei sauber und präzise erledigt, denn sogar herunter gefallenes Laub kann mit diesem Rasenmäher aufgenommen, zerkleinert und entsorgt werden.

Der Auffangkorb mit einem Fassungsvermögen von insgesamt 50 Litern erleichtert zudem die Arbeit, denn hier kann so mancher Gang zum Müllsack oder zum Komposthaufen entfallen und die Arbeit unverzüglich fertiggestellt werden. Bei einem ruhigen Arbeitstempo kann sogar das Abharken des Rasens entfallen.

Details im Überblick:

  • Leistung: 1.700 Watt
  • Ergoflex-System
  • 40 cm Schnittbreite
  • 20-70 mm Schnitthöhe
  • 50 Liter Boxvolumen

Viele Vorteile für das optimale Gärtnern

Grundsätzlich bietet der Rasenmäher also zahlreiche Vorteile, von denen sowohl professionelle Gärtner als auch Hobbygärtner nur profitieren können. Durch das integrierte Ergoflex-System bietet dieses Modell zudem noch die Möglichkeit, sehr rückenschonend und ergonomisch zu arbeiten.

Aber auch die ergonomisch geformten Griffe und die Höhenverstellbarkeit des Rasenmähers sorgen für ein ermüdungsfreies Arbeiten. Durch diese natürliche Körperhaltung werden die Hände, Arme und der Rücken entlastet, so dass einer Verspannung der Muskeln insgesamt vorgebeugt werden kann. Natürlich bieten diese Aspekte auch die Möglichkeit zur natürlichen Kraftübertragung, so dass das Mähen des Rasens wesentlich weniger Kraft erfordert und dabei leichter von der Hand geht als bei herkömmlichen Geräten.

Für die Vogelbeobachtung geeignete Ferngläser

Die Artenvielfalt der Vögel hierzulande ist sehr viel größer als dies angenommen wird. So kann man auch im Stadtgebieten neben Spatzen, Tauben und Elstern auch einige Meisenarten oder Eichelhäher und mit Sicherheit noch einige andere entdecken – von den Vögeln in der Natur ganz zu schweigen. Wer sie schon immer einmal beobachten wollte, aber nie nah genug an sie herankam, ohne zu stören, kann es ja einmal mit einem Fernglas versuchen.

Worauf es wirklich ankommt

welches-fernglas

Beim Kauf eines solchen Fernglases sollte man auf drei wesentliche Punkte achten. Zum einen sollte das Fernglas der Begierde durchaus kompakt sein, sodass man damit auch mal mehrere Stunden durch Wald und Wiesen laufen kann, ohne dass sich das Gewicht als störend erweist. Man geht davon aus, dass man das Fernglas um den Nacken hängen hat, um die Hände zum einen frei zu haben und das Fernglas zum anderen schnell greifen zu können.

Ist es zu schwer, bekommt man leicht Druckstellen am Hals, was die Freude über den möglichen Fund etwas trüben könnte. Hier empfiehlt es sich ein Fernglas mit einer 8fach Vergrößerung zu wählen. Entscheidet man sich für ein Modell mit einer 10fach Vergrößerung, fällt nicht nur die Größe auf, sondern auch das Gewicht.

Zum anderen sollte man beim Kauf eines Fernglases darauf achten, dass es Flexibel ist. Da man oftmals nur wenig Zeit hat um den Vogel vor die Linse zu bekommen, ist es wichtig, dass Einstellungen schnellstmöglich vorgenommen werden können. Das gilt vor allem für die nötige Fokussierung. Auch in diesem Fall empfiehlt sich eine 8fach Vergrößerung. Bei diesen Modellen muss man sehr selten nachfokussieren und kann sich länger der Beobachtung widmen. Das Bild ist fast immer gestochen scharf.

Als letztes sei noch die Bildqualität zu beachten. Diese ist vor allem von dem verwendeten Prismensystem abhängig. Es wird empfohlen, lieber etwas tiefer in die Tasche zu greifen und dafür ein Modell mit einem Dachkantprisma zu haben. Diese haben meist eine bessere Verarbeitungsqualität und sind in Summe langlebiger. Das System der Dachkantprismen hat sich erst im 20. Jahrhundert durchsetzen können, wird jedoch immer beliebter. Quelle: www.fernglastester.de

Bushnell PowerView Fernglas

Ferngläser im Test zeigen, dass für angehende Ornithologen das Bushnell PowerView 20×50 am besten geeignet ist. Es hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist bereits für einen vergleichsweise schmalen Taler zu haben. Es basiert auf dem Porroprismensystem und ist für Beobachtungen in weiter Ferne durchaus geeignet. Die Bilder sind exakt, auch im Dämmerlicht und versprechen seinem Nutzer große Freude.

 

Fahrradanhänger 2 in 1 Jogger – Ist er sicher?

Fahrradanhänger sind immer ganz praktisch und meist multiple einsatzfähig. Ob nun hinten anstatt von Lasten ein Hund sitzt oder der Bierkasten darauf steht. Praktisch kann man alles hinter sich her ziehen. Der 2 in 1 Jogger ist zwar auch multiple nutzbar, aber eher nicht für unterschiedliche Ladungen geeignet. Denn er ist primär ein Kinderwagen, aber er kann unterschiedlich bewegt werden.

Der Look

Das dreirädrige Teil ist oft Wanderern und Joggern geläufig. Kinder sitzen schön eingepackt im Trockenen und sitzen sozusagen wie in einem kleinen eigenen abgeschlossenen „Auto“.

Hier wird das Kind nicht nass und wenn es nicht regnet, kann man auch den Regenschutz abmontieren.

Es gibt einen klassischen Schiebebügel auf der Rückseite des Anhängers. Der ist also dann wie ein klassischer Kinderwagen. Das Kind blickt in Fahrtrichtung. Entweder können Sie dann den Wagen schieben oder nun mal joggen oder umgekehrt hinten an ein Fahrrad montieren und somit wird alles zur Kutsche und das Kind blickt Richtung Fahrrad.

Der Anhänger wirkt sehr stabil und sicher. Genügend Anschnallmöglichkeiten, die sicherer wirken als für einen normalen Autofahrer, sind Teil der Kindersicherung. Es passen maximal zwei Kleinkinder in den Anhänger und der rot-schwarze Regenschutz ist peppig zu der Aluminiumfarbe.

Produkt-Features

Das Wichtigste ist, dass die Kinder auch sicher sitzen fanden Eltern in dem Fahrradanhänger-Test (Link). Deshalb kam die vollgefederte Hinterachse besonders gut an., aber nicht allen Eltern war die Federung gut genug.

Die Räder haben eine unterschiedliche Größe. Das kleine hat nur 12 Zoll, das große 20 Zoll. Ein Schnellspanner ist übrigens inklusive.

Der pflegeleichte Bezug aus Polyester ist regenabweisend, er wird jedoch als sehr stark riechend von Testern beschrieben. Die Innenmaße betrage 73 cm x 60 cm x 60 m. Das Gesamtladegewicht beträgt 40 Kilogramm. Die Sicherheitsgurte sind klassische 5-Punkt-Gurte. Zusammengeklappt hat der Anhänger eine Größe von 75 x 22 x 70 cm.

Nachteile

Obwohl der Fahrradanhänger für zwei Kinder geeignet sind, sollten sich Käufer vorab erkundigen, ob es beim Kauf neue Größenbeschränkungen, Gewichtsvorgaben und Altersvorgaben gibt. Sicherheitsbestimmungen können bauliche Veränderungen möglich gemacht haben.

Auch wenn das Gewicht stimmt, dürfen zu junge Kinder nicht damit transportiert werden. Wegen der geringen Innengröße darf auch die Kindergröße gewisse Maße nicht überschreiten.

Vorteile

Es gab jedoch auch genauso viele Eltern, die komplett nichts an dem 2 in 1 Jogger auszusetzen hatten. Prima Laufverhalten, einfach zu montieren.

Auch wenn der Fahrradanhänger für 2 Kinder gebaut worden ist, ist er herrlich auch als Einkaufswagen zu nutzen. Die gekaufte Ware wurde einfach fest auf den Nebensitz des Kindes angeschnallt.

Epilierer Schnelltest: Braun Silk-epil Wet und Dry

Die Produkte der Firma Braun gehören sicherlich zu den bekanntesten in der Welt. Ob Braun Friseurhauben, Rasierer, Föhne oder auch Epilierer, der Hersteller samt den unterschiedlichen Marken und Produkten sind bekannt. Besonders die umfassende Fernsehwerbung von Braun Produkten, auch zur Produkteinführung, machen die Produkte wirklich jedem geläufig. Dazu gehört auch der Braun Silk-epil Wet und Dry Epilierer.

Produktfeatures

Braun Silk-epil Wet und DryEs gibt den Braun 7681 WD Silk-epil Wet und Dry Epilierer in zwei Ausführungen. Sowohl in der Premium-Variante als auch in der fast 45 Euro günstigeren Standard-Variante.

Die Standard-Variante

Deshalb lohnt sich auf jeden Fall ein Leistungsvergleich:. Für 45 Euro Mehrkosten kann man sich eigentlich ein Haufen klassischer Einmalrasierer kaufen.

Das Produkt verspricht durchaus beste Entfernung auch von kurzen Härchen. Da das Epiliergerät auch unter warmem Wasser genutzt werden kann, soll laut Herstellerangaben dies für eine sanftere Epilation und ein glatteres Hautgefühl sorgen.

Damit es nicht aus Versehen zu einem Stromschlag kommt, ist die Anwendung kabellos.

Vierzig Pinzetten sorgen für die Entfernung auch superkleiner Härchen, die gerade mal 0,5 Millimeter lang sind. Diese Technologie wird Close-Grip Technologie genannt. Das Smartlight macht die feinen Härchen sogar sichtbar.

Da jede Anwenderin gerne eine andere Epiliergeschwindigkeit mag, versucht Braun somit eine individuelle Rasur zu schaffen und diese so angenehm wie möglich zu halten.

Premium-Variante

Wer also etwas mehr ausgeben will und die Premium-Variante wählt, erhält nicht nur die obigen Produktfeatures, sondern auch noch folgendes Mehr an Produkt.

Dass die Premium-Variante in einer hochwertigen Metallbox ausgeliefert wird, ist glücklicherweise nicht der einzige Grund. Vielmehr gibt es ein fünfteiliges Zubehörset, das zur Standard-Variante passt.

  • 1 Rasieraufsatz
  • 1 Trimmeraufsatz
  • 1 Aufsatz für empfindliche Stellen, für Gesichtshärchen sowie für Nass- und Trockenepilation.
  • Noch mehr zum Epilierer gibt es im Testbericht: http://epilierertester.de

Vorteile des Epilierens

Bei dem Test, was nun die Haare besser stutzt, gewann glasklar der Braun Epilierer vor dem Wachs. Laut Hersteller greift also der Brau mehr Haare als Haarwachs.

Immerhin, bei der richtigen Rasur mit dem Braun, bleiben die Haare laut Standard-Test durchaus 2 Wochen mindestens weg.

Nachteile

Test hin oder Her, beides ist keine schmerzfreie Variante, auch wenn man im warmen Wasser sich die Haare also unter Wasser epilieren kann. Auch fürs Wachsen gibt es die Kalt- und Warmvariante. Auch empfehlenswert ist der Braun Silk-épil 7 7681 (Website mit Test).

Beinwachs hin oder her, Profis können durchaus mit kurzem Schmerz die Härchen samt Wurzel besser entfernen. Einige halten das Wachsen doch für angenehmer und weicher für die Haut, wenn es ein Profi macht. Aber Profi-Waxing ist erheblich teurer.

Russel Hobbs Dampfbügeleisen – Was kann es?

Für wenig Geld bietet der renommierte Hersteller Russel Hobbs mit dem Dampfbügeleisen ein erstklassiges Modell, das sich durch hervorragende Bügelleistung auszeichnet. Ob hier Vor- oder Nachteile überwiegen, erfährst Du in dem folgenden Testbericht.

Vorteile:

  • Hervorragende Gleitfähigkeit
  • Hohe Reichweite
  • Handlicher Griff
  • Günstige Anschaffungskosten

Nachteile:

  • Beim Dampfen tritt Wasser aus
  • Befüllen des Wassertanks etwas kompliziert

Features und Funktionen des Dampfbügeleisens

Der Hersteller Russel Hobbs hat dieses Bügeleisen mit einer zusätzlichen Öffnung zum Dampfausstoß an der Spitze des Modells versehen. So können sogar komplizierte Bügelarbeiten kinderleicht bewältigt werden. Dafür sorgen ebenso das ergonomische Design und natürlich der praktische Softgriff. Hier gibt es weitere Details zu den beliebtesten Bügeleisen.

Auch störende Kabel gehören bei dem Steamtip Bügeleisen der Vergangenheit an. Durch die Kabelaufwicklung am Heck des Modells gestaltet sich der Umgang nämlich noch komfortabler. Gleiches Gilt für das Befüllen des Wasserbehälters, da hier eine große Einfüllöffnung zur Verfügung steht, in die bequem Wasser gegossen werden kann.

Weitere technische Details des Modells sind zudem eine intrigierte Selbstreinigungsfunktion, der praktische Tropfstopp, der Austreten von Wasser beim Bügeln verhindern soll und natürlich die Anti-Kalk-Kassette, die effektiven Schutz vor Kalkschäden bietet.

Zum Highlight avanciert bei dem Bügeleisen allerdings die praktische Sprühwasserfunktion, mit der die Wäsche wahlweise befeuchtet werden kann, um hartnäckige Falten zu entfernen. Selbstverständlich kannst Du die Dampfleistung beliebig einstellen und auch ein vertikaler Dampfausstoß ist mit diesem Modell möglich.

Vorteile des Bügeleisen

Viele Käufer betonen in ihren Bewertungen gerne den sehr günstigen Preis des Bügeleisens. Abstriche hinsichtlich der Qualität sind dabei allerdings kaum zu erwarten. Das Modell leistet erstklassige Arbeit und sorgt für glatte Hosen und Hemden im Kleiderschrank.

Besonders positiv fällt der praktische Softgriff auf, der äußerst angenehm in der Hand liegt. Gleiches gilt für die glatte Bügelsohle aus Edelstahl, die nahezu mühelos über die Wäsche gleitet. Weitere Pluspunkte verdient sich das lange Stromkabel des Modells, welches die Handhabung erheblich erleichtert.

Nachteile

Im aktiven Umgang mit dem Dampfbügeleisen fällt einigen Käufern auf, dass neben dem Dampf auch eine größere Menge Wasser austritt, die die Wäsche teilweise durchnässt. Ein Aspekt, der manche Kunden erheblich stört. Auch das Befüllen des Wassertanks wird gelegentlich als ein wenig kompliziert beschrieben. In diesem Fall sind Sie mit einer Dampfbügelstation besser beraten, wobei Sie einen guten Vergleich hier finden.

Abschlussgedanken zum Test

Für dieses Bügeleisen musst Du keineswegs tief in den Geldbeutel greifen. Die niedrigen Anschaffungskosten aber die dennoch sehr hochwertige Verarbeitung, sollten Dich von diesem Modell überzeugen können. Selbst wenn Du bisher wenig Zeit am Bügelbrett verbracht hast, wird Dir die Arbeit kinderleicht erscheinen. Dafür sorgt unter anderem der zusätzliche Dampfausstoß an der Spitze der Sohle. Für mich ist dieses Modell die erste Wahl. Insbesondere das handliche Design und natürlich die Leistungsstärke des Bügeleisens, kombiniert mit dem günstigen Preis, konnten mich überzeugen.